24.02.2018 Tipp des Tages Starthilfe

Gerade bei Minusgraden ist es ein Ärgernis. Das Auto startet nicht. Schön, wenn Ihnen jemand Starthilfe gibt. Das ist bei den meisten Autos mit Schaltgetriebe möglich. Dazu öffnen Sie die Motorhauben der beiden Autos und stellen Sie die beiden Autos sehr nah zueinander, damit Sie mit den Starthilfekabeln die Entfernung zwischen den beiden Batterien gut überbrücken können. Den Pluspol der schwachen Batterie verbinden Sie mit dem Pluspol der starken Batterie.  Danach verbinden Sie den Minuspol der starken Batterie mit einem starken Metallteil des Autos mit der schwachen Batterie. Jetzt kann das Auto mit der schwachen Batterie gestartet werden.Abgeklemmt wird in umgekehrter Reihenfolge. Viele lassen dabei den Motor laufen. Ob das nötig ist, ist umstritten. Wenn es dunkel ist, sollten Sie eine Taschenlampe dabei haben. Falsch gepolte Starterklemmen können zu gefährlichen Säureexplosionen führen.

Kfz-Versicherung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen