23.04.2018 Tipp der Woche Heuschnupfen

Bei vielen Menschen in Deutschland läuft im Frühjahr und Sommer die Nase und die Augen jucken und tränen. Es ist Heuschnupfen Saison. Ich selbst bin gegen Gräser-, Beifuss- und Wegereichpollen allergisch.

Ursachen des Heuschnupfens

Pollenallergien entstehen dadurch, dass das Immunsystem harmlose Pollen als feindlich ansieht. Dieser Vorgang wird Sensibilisierung genannt. Wenn die die allergieauslösenden Pollen auf ein sensibilisiertes Immunsystem gelangen, werden die Pollen von Antikörpern erkannt und an Mastzellen gebunden. Dabei werden Histamin und andere entzündungsfördernde Stoffe abgegeben. Diese lassen die Nase laufen und die Augen tränen.

Was tun bei Heuschnupfen?

Ob Sie unter einer Allergie leiden und gegen welche Pollen Sie allergisch sind kann Ihr Arzt mit Hilfe eines Allergietests klären. Rezeptfreie antiallergische Medikamente lindern die Symptome. In jedem Fall achten Sie darauf, dass Sie während der Saison möglichst wenig Pollen abbekommen.

Im Haus

  • Pollenschutzgitter am Fenster bieten einen guten Schutz. Wenn Sie keines haben, lüften Sie abends, wenn  Sie auf dem Land leben und wenn Sie in der Stadt leben am Morgen.
  • Viele Pollen bleiben an Schuhen und Kleidungsstücken hängen. Sorgen Sie dafür, dass sie nicht in die Wohnung gelangen. Zeihen Sie die Schuhe aus bevor Sie die Wohnung betreten und wechseln Sie wenn möglich die Kleidung. Trocknen Sie die Wäsche drinnen.
  • Waschen Sie vor dem Schlafengehen die Haare.
  • Bei der Reinigung werden leicht viele Pollen aufgewirbelt. Wenn sie Teppichböden haben, verwenden Sie einen Staubsauger mit Hepa-Filter. Bei glatten Böden empfehle ich die Reinigung mit vorgefeuchteten Tüchern.http://vergleichenundsparenmitjochen.de/18-01-2018-tipp-des-tages-staubsaugen/

http://vergleichenundsparenmitjochen.de/11-01-2018-tipp-des-tages-losen-schmutz-entfernen/

Ausser Haus

Allergien gegen Gräser sind am häufigsten
  • Halten Sie den Rasen kurz geschnitten, damit die Gräser nicht mit dem Blühen beginnen. Wenn möglich, überlassen Sie das Rasenmähen jemand anderem.http://vergleichenundsparenmitjochen.de/09-04-2018-tipp-der-woche-rasenpflege/
  • Tragen Sie zum Schutz Ihrer Augen eine Brille statt Kontaktlinsen. Ein Hut auf dem Kopf schützt die Augen zusätzlich.
  • Im Auto schützt ein spezieller Pollenfilter. Niesen am Steuer kann gefährlich werden.
  • Bei gereizten Augen hilft es, das Gesicht mit kaltem Wasser abzuwaschen.
  • Verzichten Sie besser auf Sport im Freien. Suchen Sie sich für die Pollensaison eine Indoor Sportart aus.
  • Wenn Sie spazieren gehen ist die beste Zeit nach einem starken Regenguss.
  • Wenn Sie die Möglichkeit haben, machen Sie während der Allergiesaison Urlaub in einer Region, wo die allergenen Pollen nicht vorkommen, z.B. im Gebirge oder am Meer.

Welche Behandlung ist sinnvoll?

Wie Sie Ihre Pollenallergie behandeln, besprechen Sie mit Ihrem Arzt. Bei mir hat die spezifische Immuntherapie auch Desensibilisierung geholfen. Ich habe 3 Jahre lang monatlich Spritzen bekommen. Die Allergiesymptome haben sich verringert und die Saison hat sich verkürzt. Ganz weggegangen ist mein Heuschnupfen bei mir nicht. Das Risiko, dass Asthma entsteht, soll sich durch diese Behandlung verringern.

Alternative Behandlungen

Bei den alternativen Therapien hat sich bei Heuschnupfen laut einigen Studien vor allem die Akupuntur als wirksam erwiesen.In einigen Fällen hat auch Homöopatie funktioniert. Von den gesetzlichen Krankenkassen werden diese. Behandlungsmethoden in der Regel nicht bezahlt.

http://vergleichenundsparenmitjochen.de/krankenzusatzversicherung-vergleich/

http://vergleichenundsparenmitjochen.de/private-krankenversicherung-krankenvollversicherung/

http://vergleichenundsparenmitjochen.de/dieser-private-krankenversicherung-krankenvollversicherung-vergleich-ist-kostenfrei-und-unverbindlich/

 

 

 

 

16.04.2018 Tipp der Woche Schäden erkennen

Das Frühjahr ist für viele die Zeit des grossen Aufräumens, des Frühjahsputzes. Nutzen Sie die Gelegenheit, um Schäden und Mängel in Ihrem Haus oder in Ihrer Wohnung zu erkennen. So verhindern Sie Folgeschäden.

Fenster und Sonnenschutz

  • Kontrollieren Sie, ob die Fenster noch dicht sind. Das geht am einfachsten mit einer brennenden Kerze, die Sie an die Fensterfuge halten. Fängt die Kerze an zu flackern, ist das Fenster an dieser Stelle nicht dicht. Ältere Fenster lassen sich leicht mit einem Schaumstoffband aus dem Baumarkt abdichten. Bei moderneren Fenstern müssen Sie eventuell  einen Monteur zu Rate ziehen.
  • Oft schliessen Fenster schlecht, weil Sie sich durch häufiges Öffnen und Schliessen verzogen haben. Zum Korregieren gibt es Einstellschrauben in den Scharnieren unterhalb der Abdeckkappe. Wenn das Fenster unten schleift drehen Sie ein Stück im Uhrzeigersinn, schleift es oben drehen Sie ein Stück im Uhrzeigersinn.
  • Bei Rollläden nutzen sich die Gurte mit der Zeit ab. Sie lassen sich leicht ersetzen. Wie es geht sehen Sie in Videos im Internet.
  • Wenn Sie Lammellenstoren oder Markisen als Schattierung haben, ist die Kurbelstange für die
    Kurbelstange zur Bedienung der Lamellenstoren mit defektem Schnellspannstift

    Betätigung der Mechanik meist  mit einem sogenannten Schnellspannstift verbunden. Wenn er beschädigt ist lässt er sich leicht ersetzen. Wenn etwas quietscht ist hier Teflonspray das beste Schmiermittel. Bei Schäden an der Mechanik bestellen Sie besser einen Monteur.

Küche

  • Ist der Filter der Dunstabzugshaube mit Fett gesättigt, müssen Sie ihn ersetzen. Normalerweise sollten Sie der Filter alle 3 Monate wechseln, wenn Sie täglich kochen, ein mal pro Monat. Viel Fett in der Dunstabzugshaube erhöht die Brandgefahr.
  • Kontrollieren Sie Ihre Lebensmittelvorräte. Werfen sie weg, was verdorben ist und verbrauchen Sie Waren vor dem Ablaufdatum.
  • Gibt es eine Eisschicht im Gefrierfach des Kühlschranks sollten Sie ihn abtauen. Das spart Strom. http://vergleichenundsparenmitjochen.de/02-02-2018-tipp-des-tages-strom-sparen/

Schäden im Bad

  • Sind die Silikonfugen in Ordnung? Gerissene Fugen lassen sich leicht ersetzen. Sie verhindern damit Folgeschäden. Dazu die alte Fuge herausschneiden und Reste mit einem Aceton getränktem Lappen entfernen. Wenn die Fuge breit ist, legen  Sie ein Schaumstoffband zum hinterfüllen in die Fuge. Füllen Sie die Fugenmasse dann mit der Fugenpresse in die Fuge. Beginnen Sie dabei in den Ecken. Danach sprühen Sie ein Glättmittel auf die Fuge und ziehen Sie mit dem Fugenspachtel ab. Beginnen Sie dabei auch in der Ecke. In meiner Wohnanlage hat es einmal einen grossen Wasserschaden gegeben. Ein Waschmaschinenanschluss war defekt. Das Wasser ist durch eine defekte Silikonfuge bis in den Keller gelaufen.
  • Wenn der Spülkasten läuft, geht viel Wasser verloren. Es bilden sich Kalkablagerungen.http://vergleichenundsparenmitjochen.de/06-02-2018-tipp-des-tages-wasser-sparen-im-bad/

Wohnräume

http://vergleichenundsparenmitjochen.de/hausratversicherung-vergleich/

Wohngebäude Versicherung-Vergleich

09.04.2018 Tipp der Woche Rasenpflege

Eine gepflegte Rasenfläche gibt dem Garten die richtige Struktur, betont einzelne Gestaltungselemente wie Soliärpflanzen oder Kunstobjekte und kann als Spiel oder Blumenrasen vielfältige Aufgaben erfüllen.

Rasenpflege im April

Wenn sich der Boden im April erwärmt, beginnt die Zeit, in der der Rasen in Ihrem Garten Ihre Aufmerksamkeit braucht. Allmählich beginnt das Gras zu wachsen. Beschädigte Stellen durch Schnee, Herbstlaub oder anderes werden sichtbar. Bevor Sie mit Pflegearbeiten beginnen, sollten Sie schauen, welchen Rasentyp Sie in Ihrem Garten haben:

  1. Zierrasen: Er besteht aus Gräsern mit einheitlicher Struktur, die den Boden dicht bedecken. Der Rasen ist empfindlich gegen Austrocknung und starke Trittbelastung. Gemäht wird in der Saison von April bis Oktober wöchentlich also 25-30 mal im Jahr.
  2. Gebrauchsrasen: Er besteht aus robusteren Grassorten, die nicht ganz so einheitlich aussehen. Er kann genauso häufig gemäht werden wie der Zierrasen. Wenn nicht regelmässig gewässert werden kann, sollte etwas weniger gemäht werden. In diesem Fall können sich unerwünschte Pflanzen wie Löwenzahn aber leicht aussähen und verbreiten.
  3. Ein guter Spiel- und Sportrasen besteht aus robusten Grassorten und ist ähnlich pflegeintensiv wie der Zierrasen
  4. Ein Blumenrasen  enthält viele blühende Pflanzen wie Primeln, Gänseblümchen und manchmal verschiedene Zwiebelblumen und ist pflegeleichter als die oberen Rasentypen. Gemäht wird wenn, die Frühlingsblumen verwelkt, sind und die Zwiebelblumen nicht mehr aufrecht stehen. Normalerweise mähe ich die Blumenrasen in meiner Wohnüberbauung 8-10 mal pro Jahr.
  5. Blumenwiesen brauchen weniger Pflege. Sie werden 2 mal pro Jahr gemäht, einmal im Sommer, nachdem wichtige Blumen ausgesamt haben, und einmal im Herbst. Das Mähgut sollte entfernt werden damit der Boden nicht mit Nährstoffen angereichert wird.

Rasen mähen

Zum Mähen der Rasenflächen gibt es verschiedene Geräte mit Handbetrieb, elektrisch und Benzin betrieben. Handmäher sind relativ preiswert und leise und erfordern  wenig Pflege. Sie sind eher für kleinere Flächen geeignet. Für etwas grössere Flächen ist ein elektrischer Rasenmäher besser. Bei sehr ausgedehnten Flächen oder bei überlangem Gras kann ein elektrischer Rasenmäher überhitzen. Schleifende Kabel sind ein Sicherheitsrisiko. Bei nassem Gras dürfen sie nicht benutzt werden. Benzin getriebene Rasenmäher sind für grössere Flächen geeignet. Sie Sind teurer in der Anschaffung und haben einen grossen Wartungsaufwand.  Für besonders grosse Flächen gibt es Ausitzermäher.

Sicherheit beim Mähen

  • Achten Sie darauf, dass keine Fremdkörper wie Glas und Steine im Gras liegen. Sie können weggeschleudert werden und andere Personen verletzen
  • Nur mit festen Schuhen arbeiten. Die Füsse dürfen nicht in das Messer gelangen
  • Der Mäher sollte so konstruiert sein, dass sich das Messer nur mit 2 Handgriffen starten lässt und den Motor abstellt, wenn der Rasenmäher losgelassen wird
  • Vor dem Reinigen des Mähers Zündkerzen oder Netzstecker ziehen

Mähen Sie den Rasen bei trockenem Wetter in entgegengesetzten Bahnen und passen Sie die Schnitthöhe Ihren Ansprüchen an. Wenn Sie tiefer schneiden müssen Sie mehr wässern. Kanten Schneiden Sie mit Fadenschneider oder Grasschere. Beim Fadenschneider sind herumfliegende Teile ein Sicherheitsrisiko. Bitte Arbeiten Sie nur mit Gesichtsschutz und sagen Sie anderen Personen, dass sie mindestens 5m Abstand halten sollen. Rasenschnitt lässt sich gut Kompostieren. Es sollte aber etwas trockenes, nährstoffarmes Material beigemischt werden.http://vergleichenundsparenmitjochen.de/blog/ist-ein-komposthaufen-sinnvoll/

Vertikutieren des Rasens

An schattigen Stelle bildet sich oft Moos im Rasen, das das Gras verdrängt. Dieses lässt sich durch vertikutieren entfernen. Fahren sie dazu nach dem Mähen mit einem Verticutierer über Kreuz mehrmals über die vermooste Fläche. Danach rechen Sie das Moos zusammen und verteilen Sie groben Sand über die Fläche, damit das Wasser besser abläuft. Bei kahlen Stellen Säen sie etwas für schattige Stellen geeigneten Rasen nach.  Eine Startdüngung erleichtert das Anwachsen. Diese Arbeit können Sie 1-2 mal pro Jahr durchführen. Frühjahr und Herbst sind die geeignete Zeit.

Es gibt noch viele weitere Arbeiten zur Rasenpflege. Ich werde demnächst mehr darüber berichten.

03.04.2018 Tipp der Woche Reifen wechseln

Die Faustregel, Winterreifen von Oktober bis Ostern am Auto zu lassen, werde ich dieses Jahr nicht genau befolgen. Letztes Jahr gab es Ende April Schneefall und einige Unfälle, weil viele Autobesitzer schon Sommerreifen an ihren Fahrzeugen hatten. Ich werde Ende April oder Anfang Mai Sommerreifen auf meinen Ford Transit aufziehen lassen. Im Oktober wechsle ich dann wieder auf Winterreifen. Die Reifen lasse ich vom Reifenhändler einlagern.

Gesetzliche Bestimmungen

Die gesetzlichen Bestimmungen finden Sie in § 2, Absatz 3a der StVO.  Sinngemäss steht darin, dass unter winterlichen Verhältnissen M+S-Reifen oder Ganzjahresreifen benutzt werden müssen. Ein zusätzliches Merkmal für geeignete Winterreifen ist das Symbol einer Schneeflocke auf der Reifenflanke. Unter „winterlichen Verhältnissen“ versteht die StVO „Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis-und Reifglätte“. Folglich dürfen bei diesen Verhältnissen nur Kraftfahrzeuge mit den genannten Reifen bewegt werden. Hat Ihr Fahrzeug Sommerreifen, müssen Sie es stehen lassen. Theoretisch dürfen Sie aber fahren, wenn die Fahrbahn trocken ist. Dem widerspricht allerdings folgender Punkt: Im Winter ist es bekanntlich kalt. Bei Temperaturen unter 7° versprödet und verhärtet die Gummimischung der Sommerreifen. In diesem Zustand sinkt die Haftung der Sommerreifen. Ich empfehle daher dringend, auch bei trockener Fahrbahn im Winter nicht mit Sommerreifen zu fahren.

Winterreifen haben von ihrer Zulassung her manchmal eine niedrigere Höchstgeschwindigkeit, als ihr Auto erreichen könnte. In diesem Falle, muss die abweichende niedrigere Höchstgeschwindigkeit der Winterreifen dem Fahrer durch einen deutlich sichtbaren Aufkleber auf der Armaturentafel angezeigt werden.

Zustand der Reifen

Wenn Sie die Reifen selber wechseln, sollten Sie den Zustand der Reifen noch einmal kontrollieren.  Wichtig sind das Profil und das Alter. Messen Sie die Profiltiefe des Reifens mit dem Profilmesser. Diesen erhalten Sie kostenlos von Ihrer Werkstatt oder von Ihren Reifenhändler. Der Gesetzgeber verlangt eine Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern. Empfehlenswert sind aber mindestens 4 Millimeter.  Unabhängig von der Antriebsart gehören Reifen mit mehr Profil an die Hinterachse. Weil Gummi mit der Zeit versprödet, sollten Sie Reifen nach spätestens 6 Jahren austauschen, auch wenn das Profil noch gut ist.

Welche Reifen sind richtig?

Wenn Sie einen Satz  neue Reifen kaufen, achten Sie auf eine hohe Qualität. Die Reifenetikette erklärt Ihnen alle wichtigen Eigenschaften des Reifens. Das Abrollgeräusch wird in 3 Stufen angegeben. Für den Rollwiderstand und das Nasshandling gibt es Kategorien von A bis G. Wobei A die beste Kategorie ist. Ganzjahresreifen bieten nicht die die gleiche Sicherheit, wie saisonale Bereifung.  Sie verschleissen schneller und der Kraftstoffverbrauch ist höher. Gefährlich kann es werden , wenn Sie das ganze Jahr mit Winterreifen fahren. Durch die weiche Gummimischung ist die Haftung und damit der Bremsweg bei wärmeren Temperaturen deutlich schlechter. Für SUVs oder Sportwagen gibt es spezielle Reifen.

Der richtige Reifendruck

Der richtige Reifendruck steht in der Betriebsanleitung. Bei vielen Fahrzeugen ist er im Türrahmen der Fahrerseite oder an der Innenseite des Tankdeckels notiert. Ein zu geringer Reifendruck erhöht den Kraftstoffverbrauch. Ein zu hoher verringert die Haftung der Reifen. Bei voller Beladung muss der Druck erhöht werden. Dies ist ebenfalls in der Betriebsanleitung in der Fahrertür oder am Tankdeckel notiert.

Winterreifen haben eine weichere Gummimischung als Sommerreifen. Daher muss der Luftdruck bei ihnen um mindestens 0,2 Bar über dem normalen Luftdruck erhöht werden. Hat Ihr Sommerreifen normalerweise 2 Bar, dann geben Sie dem Winterreifen 2,2 Bar.

http://vergleichenundsparenmitjochen.de/kfz-versicherung/

27.03.2018 Tipp des Tages Frühjahrsarbeiten im Garten

Wenn die Tage länger werden, ist die wichtigste und schönste Zeit für Frühjahrsarbeiten im Garten. Über einfache Schnittarbeiten bei Rosen 13.03.2018 Tipp des Tages Rosen schneiden und Bäumen http://vergleichenundsparenmitjochen.de/21-01-2018-tipp-des-tages-baumschnitt/

habe ich schon geschrieben.  Für spezielle Schnittarbeiten wie Schnittarbeiten an Obstbäumen und Ziersträuchern, empfehle ich Fachliteratur zu kaufen oder Kurse zu besuchen.

Frühjahrsarbeiten mit Blumen

Jetzt ist auch die Zeit, Aussaaten zu pikieren(mit einem Stab die Sämlinge verpflanzen) oder zu topfen .http://vergleichenundsparenmitjochen.de/17-02-2018-tipp-des-tages-balkonpflanzen-aussaeen/

Balkonpflanzen, die im Zimmer überwintert wurden pflanzen Sie jetzt in grössere Töpfe und schneiden sie zurück. Wenn Sie Beete für Frührjahsblüher wie Primeln, Stiefmütterchen, Tausendschönchen und Vergissmeinnicht anlegen, muss der Boden gut gelockert und mit Humus angereichert sein. Dazu empfehle ich, den Boden für das Beet umzugraben und nachher Kompost oder gute Blumenerde einzuarbeiten. Denken Sie sich ein schönes Muster aus, verteilen sie die Pflanzen auf der Fläche. Die Pflanzen werden so tief gesetzt, wie sie im Topf gewachsen sind und fest angedrückt. Am Schluss wird vorsichtig gewässert. Achten Sie Auf Rücken schonendes Arbeiten. Am besten geht das mit Knieschonern. Dabei stützen Sie sich auf einem Knie ab und setzten die Pflanzen mit möglichst geradem Rücken.

Pflanzarbeiten

Ebenso ist jetzt eine gute Zeit, Rosen und Ziersträucher zu pflanzen. Heben Sie dazu ein Pflanzloch aus, das ein Drittel grösser als der Wurzelballen ist. Entfernen Sie den Pflanztopf und schneiden Sie stark verwurzelte Ballen etwas mit der Gartenschere auf.  Mischen Sie den Erdaushub mit etwas Kompost. Füllen Sie so viel Erde nach bis die Pflanze in der gleichen Höhe stehen, wie sie im Topf waren. Bei Rosen sollte die Veredlungsstelle mit Erde bedeckt sein. füllen Sie mit Erde auf und drücken Sie sie gut fest. Mit dem Rest Erde können Sie einen Giessrand um die Pflanze bauen. Am Schluss wird gründlich gewässert. Für Rasenarbeiten wie Vertikutieren, das maschinelle Entfernen von Moos und Rasenfilz  und Aussäen ist es noch zu früh. Hier werde ich im April mehr dazu schreiben.

Frühjahrsarbeiten Gemüsegarten und Kompost

Im Gemüsegarten werden jetzt Möhren, Zwiebeln, Schwarzwurzeln, Salat, Radischen, Petersilie, Schnittlauch, dicke Bohnen und Erbsen ausgesät. Hier werden Furchen in den gelockerten Boden gezogen und das Saatgut in diese ausgestreut. Die genauen Abstände sind auf den Saatguttüten notiert. Die Samen werden  mit Erde bedeckt. Danach wird vorsichtig feiner Tülle auf der Giesskanne oder Sprüaufsatz auf dem Schlauch gewässert. Die Erde muss gleichmässig feucht gehalten werden.

Alte verwelkte Stauden schneiden sie jetzt zurück, wenn Sie es noch nicht erledigt haben. Ebenso ist es gut, wenn Sie den Kompost noch einmal umsetzen, damit Sie zur Hauptpflanzzeit genügend gute Erde zur Verfügung haben.http://vergleichenundsparenmitjochen.de/blog/ist-ein-komposthaufen-sinnvoll/

25.03.2018 Palmsonntag, Zeitumstellung

Palmsonntag

Heute wird Palmsontag gefeiert. Es geht um den Einzug von Jesus in Jerusalem und den Beginn seiner Leidenszeit. Es ist der Beginn der Karwoche.

Zeitumstellung

Ausserdem ist heute die Umstellung der Uhren auf Sommerzeit. Ich empfehle, noch einmal darauf zu achten, dass alle Uhren umgestellt sind, damit es morgen keine unangenehmen Überraschungen gibt.18.03.2018 Tipp des Tages Ostermärkte

24.03.2018 Tipp des Tages Autopflege

Reinigung des Autos

Wenn der Winter zu Ende ist sollten Sie Ihr Auto gründlich von Schmutz und Salzresten befreien. Eine gute Autopflege erhält den Wert des  Fahrzeugs. Achten Sie darauf, dass die Bürsten in der Autowaschstrasse oder auf dem Waschplatz nicht zu hart sind, damit der Lack keine Kratzer bekommt. Am besten sind Waschstrassen  mit Textillappen. Sie kratzen nicht. Es ist sinnvoll, nach dem Waschen den Lackschutz aufzutragen. Von einer Unterbodenwäsche rate ich in dieser Zeit ab. Salzreste können durch das Wasser in den Unterboden gespült werden und dort Schaden anrichten.

Ist eine Lackpolitur sinnvoll ?

Bei wertvollen Autos kann auch eine Lackpolitur sinnvoll sein. Der Lack wird dann mit einem speziellen Knetgummi von Schmutzresten befreit, was sehr aufwendig ist. Danach wird mit Politur poliert. Das sollten Sie nicht zu oft tun, weil mit jedem polieren etwas Lack abgetragen wird.  Nach dem Polieren tragen Sie eine Konservierung auf.  Schmutz lässt sich dann leicht entfernen.

Autopflege innen

Von Cockpitsprays halte ich nicht so viel. Sie enthalten oft Silikon, das die Armaturen glänzen lässt. Das führt zu unerwünschten Spiegelungen des Armaturenbretts in der Windschutzscheibe. Besser sind spezielle Microfasertücher.

Kfz-Versicherung

21.03.2018 Tipp des Tages Spielgeräte kontrollieren

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um die Spielgeräte im Garten auf Funktionsfähigkeit und Sicherheit zu kontrollieren. So verhindern Sie Unfälle und die Kinder werden ihre Freude haben.

Die Sicherheit von öffentlichen Spielplätzen wird durch die EN Normen 1176-1-7 geregelt. Sie sind europaweit gültig. Für Spielgeräte in privaten Gärten gelten sie nicht. Auf diese Punkte sollten Sie aber auf jeden Fall achten:

Standort der Speilgeräte

  • Können die Kinder leicht in gefährliche Bereiche wie einen Gartenteich oder eine befahrene Strasse gelangen?
  • Wachsen giftige Pflanzen, wie Efeu, Eiben Narzissen oder Pfaffenhütchen in der Nähe?
  • Wie ist der Fallschutz bei Schaukeln, Rutschen oder Klettergerüsten aufgebaut? In vielen Privatgärten sehe ich, dass der Fallschutz fehlt und die Kinder auf den Beton- oder Erdboden fallen können. Wenn der Fallschutz aus Holzschnitzeln oder Rindenmulch besteht, müssen Sie ihn regelmässig erneuern. Sand sollten Sie auf Sauberkeit kontrollieren. Oft finden sich Laub, Wurzeln, Unkraut und Katzenkot im Sand. Am besten ist es, wenn Sie den Sand nachts abdecken. Gummimatten sollten gut befestigt und nicht spröde sein.
  • Ist der Standort günstig und vor starker Sonne und Wind geschützt?

Zustand der Spielgeräte

  • Sind die Seile und Befestigungen an der Schaukel in Ordnung? Ist die Schaukelhöhe richtig eingestellt?
  • Ist das Holz morsch oder splittrig oder das Metall rostig? Gibt es scharfe Kanten? Besonderes gefährdet sind Stellen, wo das Holz den Boden berührt. Manche Hölzer müssen jährlich mit umweltfreundlicher Farbe gestrichen werden. Lärchen- und Akazienholz sind in der Regel resistent und kommen ohne Anstrich aus.
  • Wachsen Pflanzen in die Spielgeräte? Kinder stossen oft gegen Äste, die in der Nähe der Schaukel wachsen.
  • Besteht bei der Wippe Quetschgefahr?
  • Ist der Sandkasten noch in Ordnung?
  • Setzen Sie sich probeweise auf die Schaukel oder Wippe.
  • Wenn es quietscht, am besten mit säurefreiem Fett schmieren.
  • Gibt es an der Rutschbahn Stellen, an denen sich Kinder verletzen können

Wenn sie die Spielgeräte immer sauber und gepflegt halten, werden Sie und Ihre Kinder viel Freude damit haben.

Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht versicherung Vergleich

 

16.03.2018 Tipp des Tages Frühjahresmüdigkeit

Ursachen der Frühjahrsmüdigkeit

Viele Menschen leiden in den Monaten März und April unter Müdigkeit und fühlen sich kraftlos.  Das hängt oft mit einer hormonellen Umstellung zusammen. Im Winter wirkt das Schlafhormon Melatonin. Wenn die Sonne länger scheint, fängt das wach machende Hormon Serotonin an zu wirken. Diese Veränderung und die starken Temperaturschwankungen in dieser Jahreszeit belasten den Organismus und machen müde.

Was Tun gegen Frühjarsmüdigkeit

Um wieder munter zu werden, sollten Sie sich gesund mit viel frischem Obst und Gemüse ernähren. Wechselduschen am Morgen sowie Saunagänge bei kühleren Temperaturen regen den Kreislauf an. Viel Bewegung an der frischen Luft ist ebenfalls sehr hilfreich und bei warmem Frühlingswetter ein Genuss. Nutzen Sie jede Gelegenheit, sich zu bewegen. Nehmen Sie statt dem Aufzug, die Treppe. Kaufen Sie besser zu Fuss oder mit dem Fahrrad ein. So verschwindet die Frühjahrsmüdigkeit schnell. Ich bin in dieser Zeit vor allem mit dem Schnitt von Bäumen und Sträuchern beschäftigt und freue mich, wenn ich die ersten Blüten aufgehen sehe.

Der Frühling ist für viele die schönste Zeit des Jahres. Manche Menschen fühlen sich müde und schlapp.

15.02.2018 Tipp des Tages Erkältungen vorbeugen